Aluminium-Gusslegierungen

Untitled document

Aluminium-Gusslegierungen


Aluminiumlegierungen gehören heute zu den vielseitigsten Werkstoffen überhaupt. Sie zeichnen sich durch eine gute Verformbarkeit (Bleche, Tiefziehprofile, Folien, ...), ihre geringe Dichte (als Leichtmetall in der Automobil- und Luftfahrtechnik) und je nach Legierung durch eine gute Korrosionsbeständigkeit (Bildung einer kompakten Oxidschicht) aus. Daneben kann man von einer langen Lebensdauer der Bauteile und einem hohen Prozentsatz bei der Wiederverwertung ausgehen. Als äußerst vielseitiger Konstruktionswerkstoff lässt er sich hervorragend verarbeiten (Gießen, Spanen, Schweißen) und ist für nahezu alle Fertigungs- und Bearbeitungsverfahren geeignet.

So entstehen aus Aluminium-Gusslegierungen durch Gießen (Sandguss, Kokillenguss, Druckguss, ...) Fertigprodukte mit hoher Festigkeit (Leitern, Fenster, Türen, Dosen, Gehäuse, Geschirr und Karosseriebauteile in der Kraftfahrzeugindustrie, ...). Aufgrund der eutektischen Zusammensetzung bilden die Aluminium-Gusslegierungen ein feinverteiltes, festes Gussgefüge und erreichen eine ausgezeichnete Gießfähigkeit. Die wichtigsten Gruppen sind:

1. AlSi-Gusslegierungen
Eutektoide G-AlSi12-Legierungen sind die wichtigste Gruppe und werden wegen ihrer hervorragenden Fließfähigkeit über Druckguss-, Kokillenguss- und Sandguss-Verfahren besonders für dünnwandige, druck- und flüssigkeitsdichte Gussstücke verwendet. Diese Legierungen sind schweißrissfrei.

2. AlSiMg-Legierungen
Diese aushärtbaren Legierungen finden im Kraftfahrzeugbau, Schiffsbau und für Motorengehäuse Verwendung.

3. AlSiCu-Legierungen
Sie sind ebenfalls gut aushärtbar und liefern Gussstücke mit hoher Festigkeit für den allgemeinen Bedarf.

4. AlCuNi-Legierungen
Daraus können hochbeanspruchte warmfeste Gussteile zum Beispiel für Motorenzylinderköpfe hergestellt werden.

Wenn Sie Materialanalysen von metallischen Formteilen, Blechen, Profilen und Rohren zum Beispiel als Wareneingangskontrolle, die Ihre Zertifizierung/Akkreditierung fordert, benötigen, oder Materialanalysen von Wettbewerbermaterial notwendig sind, sprechen Sie mit uns. Nutzen Sie unsere 20jährige Erfahrung!

zurück zum Lexikon

Drucken E-Mail