LABS-Konformität gemäß VDMA 24364:2018-05

 Um Oberflächen lackieren zu können, müssen diese frei von Verunreinigungen (LABS = lackbenetzungsstörende Substanzen) sein. Die Untersuchung auf LABS-Konformität überprüft Produkte auf ihre Einsetzbarkeit im Lackierbereich.

Lackbenetzungsstörende Substanzen und was den Lackierer daran stört:

Als lackverarbeitender Betrieb kann man noch so viel Erfahrung haben und die Mitarbeiter Ihrem Handwerk mit noch so viel Engagement nachgehen. „Wenn der Lack nicht hält, dann hält er nicht“. Oft sind hierbei sog. lackbenetzungsstörende Substanzen (LABS) der Übeltäter. Diese LABS können von Hilfsstoffen, verbauten Komponenten und anderen eingesetzten Bauteilen stammen und durch die im Lack enthaltenen Lösungsmittel herausgelöst und auf den zu lackierenden Gegenstand übertragen werden. Um dies zu vermeiden, sollten Produkte, die im Lackierbereich zum Einsatz kommen, auf ihre LABS-Konformität überprüft werden.

LABS-Konformität:

Ein LABS-konformes Produkt ist ein Produkt, das eine oder mehrere Prüfungen, die in der VDMA 24364 aufgeführt sind, bestanden hat. Diese Prüfungen werden anhand von drei Zonen und fünf Produktgruppen bestimmt. Die drei Zonen werden in ihre unterschiedliche LABS-Relevanz unterteilt (hoch, mittel und keine) und spiegeln die einzelnen Bereiche in einem lackverarbeitenden Betrieb wider. Ist die Zone des Produkts bekannt, kann es in seine spezifische Produktgruppe bzw. mehrere Produktgruppen eingeteilt werden. Die Produktgruppen werden durch die jeweiligen Einsatzgebiete (lackführende oder lösemittelführende Bauteile, luftführende Bauteile, verwendete Öle und andere Betriebsstoffe) bestimmt. Wurde die zutreffende Produktgruppe definiert, wird das Produkt gemäß einer Prüfklasse geprüft. Eine Produktgruppe kann bis zu drei verschieden Prüfklassen aufweisen. Nach diesen Prüfklassen wird das Produkt dann letztendlich auf LABS-Konformität geprüft.

Hat das Produkt die Prüfung bestanden, darf es mit der LABS-Konformität gemäß VDMA 24364:2018-05 gekennzeichnet werden.

Da das VDMA-Einheitsblatt erst seit Mai 2018 zur Verfügung steht, wirft die Prüfung bei vielen Kunden Fragen auf. Wir haben uns für Sie durch das Einheitsblatt durchgearbeitet und bieten in vollem Umfang Prüfungen auf LABS-Konformität gemäß der VDMA 24364:2018-05 an.
Sie haben Fragen zu diesem Thema? Dann scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren.
Wir prüfen Ihre Produkte auf LABS-Konformität.