• Home Header01
  • Home Header02
  • Home Header03

Wir sind Ihr kompetenter Partner in Sachen Schadensanalytik.

Seit über 30 Jahren ist die ACL GmbH im Bereich der Schadensanalytik und Materialprüfung tätig und liefert Ihnen die analytische Lösung für Ihren Schadensfall.

Wir sind ein unabhängiges Auftragslabor mit breitem instrumentellem und methodischem Spektrum an chemischen und materialanalytischen Untersuchungen. Die ACL GmbH ist nach DIN EN ISO/IEC 17025: 2005 akkreditiert und zertifiziert. Wir garantieren Ihnen einen hohen Qualitätsstandard, der duch unsere Qualitätssicherung ständig geprüft und weiterentwickelt wird. Unsere Stärke liegt in der Beratung bei technischen und chemischen Schadensfällen und in der Entwicklung einer maßgeschneiderten analytischen Antwort.

 

Info

Atomabsorptionsspektrometer

Mit der Flammen-Atomabsorptions-Spektroskopie (FAAS) können Metallanalysen im Konzentrationsbereich mg/l spektralanalytisch untersucht werden.

Typische Einsatzgebiete sind: Materialanalyse von Stählen, Gusseisen, Loten, Aluminium-, Kupfer-, Titan-, Magnesium-, Nickel- und Zink-Werkstoffen, Prozesswässer, Abwässer, Korrosionsmedien, Ätzbäder, Heizungswasser, Eluate, Abfälle, Schleifschlamm, Galvanikschlamm.

Unser neues Messgerät zeichnet sich durch die innovative "Schnell-Sequenzielle" (zum Patent angemeldet) Elementanalyse mit hohem Automatisierungsgrad, hoher Empfindlichkeit und intelligenter Software mit umfangreichen QS-Anwendungen aus. Dabei sind auch die Baugruppen, wie der Brenner, das Zerstäubersystem, der Wellenlängenantrieb, die Einspiegelung der Elementlampen und die Software innovativ verbessert worden: Die schnelle Analyse erfolgt durch die sequenzielle Messtechnik, bei der die Elemente einer Probe nacheinander gemessen werden (seither war die serielle Messung üblich: 1 Element in allen Proben). Dabei ist die Schnelligkeit der Messung auf den hohen Automatisierungsgrad des Messvorgangs, der technischen Ausführung der einzelnen Baugruppen und der intelligenten Software  zurückzuführen.

Dies ermöglicht insbesondere dann noch eine Analyse, wenn wenig Probenflüssigkeit zur Verfügung steht.

Als Zweistrahlgerät mit permanenter Deuterium-Untergrundkorrektur und Driftkorrektur erreicht das Gerät ein hervorragendes Signal-/Rauschverhältnis mit guter Präzision und Langzeitstabilität. Die Multitasking-Software stellt eine umfangreiche Kontrolle der Geräte- und Messparameter (z. B. permanente Kontrolle des Gasflusses für reproduzierbare Messungen), eine sorgfältige Methodenerstellung, statistische Auswertung und Archivierung von Messdaten, Methoden und Messbedingungen jeder Analyse sicher. Außerdem errechnet sie zur schnelleren Analyse die "präzisionsoptimierte Messzeit", bei der die Präzision der Messung vorgegeben und die Messzeit automatisch berechnet wird. Das spart bei hoher Messempfindlichkeit weitere Analysezeit.

zurück zum Lexikon

zurück zu Metallanalysen

 

Kontaktieren Sie uns