ACL-Chronik

 

 1980  

 

Gründung der ACL GmbH Werkstoffanalysen

 1983

 

Infrarotspektroskopie, Kunststoffanalytik 

 1984

 

Chromatographie, Trennung flüssiger und gasförmiger  Stoffgemische 

 1986

 

Neues Firmengebäude in Hailfingen, ca. 300 qm 

 1987

 

Korrosionsuntersuchungen an Metallen und Kunststoffen

 1989

 

Rasterelektronenmikroskop mit EDX-System

 1992

 

Kauf eines Plasmaspektrometers

Kauf eines IR-Mikroskops 

 1993

 

Kauf eines Massenspektrometers 

 1995

 

Erweiterung des Firmengebäudes auf ca. 600 qm 

 1997

 

Ausbau der Kunststoffanalytik

Anschaffung eines neuen Thermoanalysemessplatzes (DSC, TGA)

 1998

 

Einrichtung eines Metallographiemessplatzes 

 1999

 

Modernisierung des IR-Messplatzes

 2000

 

Zertifizierung nach DIN ISO EN 9002 erfolgreich abgeschlossen 

 2001

 

Modernisierung des AAS-Messplatzes

Beginn der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025.

 2003

 

Akkreditierung

 2004

 

Anschaffung eines neuen Rasterelektronenmikroskops mit EDX-System

 2005

 

Modernisierung des Datenverarbeitungssystems

 2006

 

Anschaffung eines weiteren Stereomikroskops mit Digitalkamera

Anschaffung eines neuen Gaschromatographiesystems

 2007

 

Kauf eines neuen Infrarotspektrometers mit Mikroskop

 2008

 

Installations eines GC-MS Analysensystems der Fa. Shimadzu "GCMS-QP 2010"

 2010

 

Anschaffung von zwei Schleifmaschinen der Firma Struers "TegraPol-21"

Kauf einer Mikrohärteprüfeinheit und eines Vickershärteprüfers

 2011

 

Anschaffung eines Leco CS230 zur simultanen Analyse von Kohlenstoff und Schwefel in Metallen

Erweiterung der Metallographie um ein Leica Mikroskop DM4000M mit Kamera, Bilddatenbank sowie spezieller Auswertesoftware

 2012

 

Umbau/Erweiterung der EDV-Infrastruktur durch Anschaffung eines neuen Servers inkl. Firewall

Installation Multimode Injektor OPTIC 4 am GC-MS QP2010

 2013

 

Neue ICP-OES für die Metallanalytik: Spectroblue der Fa. Spectro mit automatischem Probengeber

Erweiterung des GC-MS Messplatzes um einen automatischen Probengeber AOC 5000 plus

 2015

 

Neuer Thermoanalyse-Messplatz für die Kunststoff- und Elastomeranalytik
TGA: TG 209 F1 Libra, Fa. Netzsch
DSC: DSC 214 Polyma, Fa. Netzsch

Erweiterung des GC-MS Messplatzes um einen Single Magnet Mixer für die automatische Probenahme mittels SPME

 2016

 

Kauf eines neuen Mikroanalysensystems (EDX), BRUKER XFlash 6I60, für unser Rasterelektronenmikroskop

Kauf einer neuen Trennmaschine für die Metallographie
PRESI Mecatome ST310

2017   Firmengründer Dr. Henne geht in Ruhestand und übergibt die Geschäfte an Herrn Holzinger